Verfasst von: Heimatverein Nischwitz | 29. Oktober 2010

Süßes oder Saures…

„… heut ist Halloween.“

Nun, Saures gab es an diesem schönen sonnigen und milden Herbstnachmittag nicht.
Aber süß waren sie, die großen und kleinen Kinder in ihren Kostümen, die wie wild im Garten der KiTa wuselten. 

   

Hexen, Kobolde und gruselige Gestalten, zum Teil in tollen Eigenkreationen gekleidet, feierten gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern, den Mitarbeitern der KiTa “ Zur Wichtelmühle“ und dem Heimatverein ein erlebnisreiches Halloweenfest. 

Zur Vorbereitung auf den bevorstehenden Gang durch die Finsternis des Schlossparkes mussten erst mal einige wichtige Techniken geübt werden, um den Geistern der Dunkelheit auch mutig entgegen treten zu können.

1. Das gruselige Gesicht:
Dies gelingt am Besten beim “ Gruselgesicht-Tanz“. Hier galt es, beim Aussetzen der Musik seine grimmigste Miene  zu zeigen.

2.  Am Schnellsten eine Mumie wickeln:
Ein Elternteil oder ein Kind wurden mit Toilettenpapier  komplett eingewickelt. Auch die Erzieherinnen blieben nicht verschont. Manch Kind erkannte danach den eigenen Papa nicht mehr.

    

3. Den magischen Hut entzaubern:
Mit Ringen waren vier Hütchen zu treffen und zu entzaubern, um den darunterliegenden Schatz zu befreien.

4. Den Inhalt der geheimnisvollen Kästchen ertasten:
Vier Kästchen waren mit verschiedenen Materialien gefüllt, die man erkennen musste.

Wer alle Prüfungen bestanden und sich dann noch zünftig mit Gespenstersuppe, Gruselwürsten, Fliegenpilzen und Ekelgetier gestärkt hatte, der war für die abschließende Wanderung durch den Geisterwald gewappnet.
Alle warteten auf das Einbrechen der Dunkelheit. Minuten kamen einem wie Stunden vor. Dann war es endlich soweit und die größeren Kinder waren nicht mehr zu halten. Gewappnet mit Laterne und Taschenlampe gings vorbei an schwebenden Geistern und funkelnden Monsterköpfen in Richtung Teehäuser, wo der der sagenhafte Schatz wartete.

         

Gern hätten wir noch mehr Bilder von den kreativen Kostümen u.a. Momenten dieses schönen Nachmittages gezeigt, doch leider wurden durch einen technischen Defekt mehrere Bilddateien zerstört. Wir würden uns freuen, wenn der Ein oder Andere Fotos für diesen Artikel beisteuern könnte. Sie können uns die Bilddateien auch gern per e-mail zusenden.

Vielen Dank !


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: