Verfasst von: Heimatverein Nischwitz | 30. April 2011

Vereinsfahrt 2011

Gut getarnt und bis zur Wende unendeckt geblieben ist ein Geheimnis, von dem nur wenige wussten:

In der Dübener Heide liegt eines der bestgehüteten Militärgeheimnisse der DDR, eine geschützte Führungsstelle des Warschauer Vertrages.
Der Ausweichsgefechtsstand hätte im Verteidigungsfall die gesamte 3. Armee (bestehend aus NVA und sowjetischen Streikräften) befehligen können.
Die Bundeswehr stellte das gesamte Areal 1993 zur privaten Nutzung zur Verfügung.  2002 konnten die Betreiber für ihr Objekt den Status „Kulturdenkmal“ entgegen nehmen. Gleichzeitig wurde die Anlage als Museum eröffnet. Sie ist als einzige von vier gleichartigen Anlagen heute weitestgehend im Originalzustand zu besichtigen.

Besuchen Sie mit uns dieses einmalige Militärmuseum und tauchen Sie in eine geheime Welt aus der Vergangenheit des Kalten Krieges ein.

Samstag,  28. Mai 2011

Los gehts mit dem Bus 13 Uhr ab Musikcafe Charleston.
Im “ denkmal-Bunker Kossa“ nehmen wir an einer Führung inklusive einer Kaffeepause teil . Zurück in Nischwitz klingt der Tag mit einem Grillabend im “ Charleston “ aus.

Preis pro Person: 20,- €  (im Preis enthalten sind Busfahrt, Führung und Kaffeegedeck)

Karten erhalten Sie bei Tomala ( Tel. 03425-818691) oder Rau ( Tel. 03425-818966)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: