Verfasst von: Heimatverein Nischwitz | 13. Januar 2013

WBV 2013

„Der Faule und der Fleißige“IMG_0030

So heißt ein Märchen der Gebrüder Grimm.
Genauso könnte man das
Weihnachtsbaumverbrennen 2013
am Rodelberg Nischwitz umschreiben.

Trotz passender Temperaturen hatte Petrus (der Faule) keine Lust, seinen Anteil am ersten Event im neuen Jahr beizutragen. Etwas mehr von dem kühlen Weiß hätte es ruhig sein können. Was wäre das für eine Freude für so manch (erwachsenes) Kinderherz.

Fleißig zu tun dagegen hatte  „Brennmeister“ Christian Reiche. Reichlich Material war ja am Vormittag angefahren worden und musste jetzt nach und nach der Glut zugeführt werden, um den zahlreichen Gästen eine wohlige Wärme zu verschaffen.
Nun, es heißt ja bekanntlich auch: “ Ohne Fleiß, kein Preis „. Ein Dankeschön ist ihm auf alle Fälle sicher und vielleicht wiederholt sich ja auch das Märchen…

Fotos: Robert Rau

IMG_0008 IMG_0026 IMG_0039IMG_0033 IMG_0053 IMG_0055 IMG_0058 IMG_0072 IMG_0073


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: